Mitgliedskommunen

Landkreis Leipzig

Fläche: 1646.8 km2 | Einwohner: 257.596 | Mitglied seit: 1996

»Im Landkreis Leipzig vollzieht sich seit einiger Zeit ein nachhaltiger Wandel. Aus einer vom Bergbau geprägten und überformten Gegend entsteht eine reizvolle, touristisch attraktive Gewässerlandschaft. Diesen Wandel wollen wir gemeinsam mit dem Grünen Ring Leipzig als verbindendes Element zwischen dem Nord- und Südraum Leipzigs gestalten, um zusammen mit Partnern aus der Region einen Gewässerverbund zu entwickeln, der deutschlandweit einmalig ist.« – Henry Graichen, Landrat

Landkreis Nordsachsen

Fläche: 2020.1 km2 | Einwohner: 197.346 | Mitglied seit: 2002

»Der Grüne Ring Leipzig ist für den Landkreis und die Kommunen ein wichtiges Arbeitsgremium zur Stadt-Umland-Kooperation. Die angeschobenen Projekte tragen wesentlich zu einer abgestimmten Regionalentwicklung in den verschiedensten Bereichen bei.« – Kai Emanuel, Landrat

Stadt Schkeuditz | Landkreis Nordsachsen

Fläche: 80.0 km2 | Einwohner: 16.961 | Mitglied seit: 1996

»Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit werden Projekte wie der Zschampert und der Schladitzer See abgestimmt und schrittweise umgesetzt. Schwerpunkt für Schkeuditz bilden der Umgang mit innerstädtischen Brachflächen und die Vernetzung grüner Achsen mit dem Landschaftsraum Elster-Luppe-Aue.« – Jörg Enke, Oberbürgermeister

Stadt Markranstädt | Landkreis Leipzig

Fläche: 58.3 km2 | Einwohner: 14772 | Mitglied seit: 1996

»Schwerpunkt für die Stadt Markranstädt bei der Mitarbeit im Grünen Ring Leipzig ist die stetige Verbesserung der Attraktivität und des Erscheinungsbildes der Stadt selbst und ihrer landschaftlichen Eigenheiten und Attraktionen, wie der Kulkwitzer See, die freie Landschaft und die Feldfluren. Besonderes Augenmerk wird auf den Ausbau des Rad- und Wanderwegnetzes sowie die Renaturierung der Fließgewässer gelegt.« – Jens Spiske, Bürgermeister

Stadt Pegau | Landkreis Leipzig

Fläche: 48.6 km2 | Einwohner: 6.292 | Mitglied seit: 2015

»Neben der landschaftlichen und touristischen Aufwertung der reizvollen Elsteraue steht künftig die Entwicklung einer attraktiven Tagebaufolgelandschaft westlich von Pegau und deren regionale Einbindung im Fokus unserer Bemühungen. Die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit im Grünen Ring Leipzig bietet hierfür eine solide Grundlage und gute Chance.« – Frank Rösel, Bürgermeister

Stadt Zwenkau | Landkreis Leipzig

Fläche: 46.2 km2 | Einwohner: 8.813 | Mitglied seit: 1996

»Die Stadt Zwenkau nutzt den Grünen Ring Leipzig als Interessenvertreter der Kommunen insbesondere bei der Entwicklung der Tagebaufolgelandschaft und der landschaftsgerechten Einbindung der A38.« – Holger Schulz, Bürgermeister

Stadt Böhlen | Landkreis Leipzig

Fläche: 24.5 km2 | Einwohner: 6.606 | Mitglied seit: 1996

»Für die Stadt Böhlen liegt der Schwerpunkt im Grünen Ring Leipzig bei der Einbeziehung der Pleiße in den touristischen Gewässerverbund und der Schaffung von Grün- und Wegeverbindungen. « – Dietmar Berndt, Bürgermeister

Gemeinde Großpösna | Landkreis Leipzig

Fläche: 42.0 km2 | Einwohner: 5.305 | Mitglied seit: 1996

»Leipzig und unsere rundum entstehende Seenlandschaft sind einzigartig in Deutschland. Die Gemeinde Großpösna entwickelt in diesem Rahmen den Störmthaler See zu einem vielgestaltigen und naturnahen Standort für Freizeit und Erholung.« – Dr. Gabriela Lantzsch, Bürgermeisterin

Stadt Markkleeberg | Landkreis Leipzig

Fläche: 31.4 km2 | Einwohner: 23.940 | Mitglied seit: 1996

»Der Grüne Ring Leipzig ist uns ein wichtiger Partner bei der landschaftlichen und touristischen Entwicklung unserer Stadt und der Vernetzung mit der Region. Die Projekte vergangener Jahre entfalten längst ihre Wirkung. Der Markkleeberger und Cospudener See erfreuen sich größter Beliebtheit. Der historische Landschaftspark im agra-Gelände konnte aufgewertet werden. Sowohl an den Seen als auch im agra-Park liegen weitere Aufgaben vor uns, die wir gemeinsam mit dem Grünen Ring angehen wollen.« – Karsten Schütze, Oberbürgermeister

Stadt Leipzig | kreisfreie Stadt

Fläche: 297.4 km2 | Einwohner: 531.582 | Mitglied seit: 1996

»Strategisch wichtige interkommunale Projekte des Grünen Ringes Leipzig, wie die Entwicklung und Vermarktung des Touristischen Gewässerverbundes, die Entwicklung des agra-Geländes oder die Revitalisierung von Elster-Pleiße-Aue und Zschampert, werden durch die Stadt Leipzig auf den Weg gebracht. Die stetige Vernetzung und Entwicklung von Grün-, Wasser- und Erholungsflächen der Stadt Leipzig mit ihrem Umland erhöht den ökologischen Wert sowie die touristische Attraktivität der Region.« – Heiko Rosenthal, Bürgermeister für Umwelt, Ordnung, Sport und seit 2006 Sprecher des Grünen Ringes Leipzig

Gemeinde Belgershain | Landkreis Leipzig

Fläche: 22.8 km2 | Einwohner: 3.414 | Mitglied seit: 2006

»Die Gemeinde Belgershain hofft vom vorhandenen Know-how und den bestehenden Synergieeffekten innerhalb der Kooperationsgemeinschaft GRL zu partizipieren. Die Schwerpunkte für Belgershain liegen dabei in den Themenbereichen Naherholung und Tourismus sowie Landschafts- und Gewässerpflege – insbesondere im Ausbau des Wander- und Radwegenetzes sowie in der landschaftlichen Gestaltung und damit verbundenen Aufwertung des Belgershainer Parkes sowie des Oberholzes.« – Thomas Hagenow, Bürgermeister

Stadt Brandis | Landkreis Leipzig

Fläche: 35.0 km2 | Einwohner: 9.364 | Mitglied seit: 2006

»Renaturierung und Revitalisierung sind gerade für eine Stadt wie Brandis mit ihrem riesigen ehemaligen Militärflugplatzgelände wichtige Zukunftsthemen. Hier profitieren wir ganz maßgeblich vom interkommunalen Kompensationsflächen-Management des GRL, in dem wir sehr gefragter Standort für Kompensationszwecke sind. Einem Großteil der Abbruch- und Entsiegelungsmaßnahmen dieser alten Militärbrache und der Aufforstung dieser Flächen haben wir somit dem Grünen Ring Leipzig zu verdanken.« – Arno Jesse, Bürgermeister

Gemeinde Borsdorf | Landkreis Leipzig

Fläche: 15.6 km2 | Einwohner: 8.252 | Mitglied seit: 1996

»Dringende Aufgabe von Borsdorf im Grünen Ring Leipzig ist die Sanierung des Schwanenteichparks mit den gleichnamigen Teichen.« – Ludwig Martin, Bürgermeister

Stadt Taucha | Landkreis Nordsachsen

Fläche: 33.5 km2 | Einwohner: 14.448 | Mitglied seit: 1996

»Taucha setzt sich für die Revitalisierung der Parthe und ihrer Zuflüsse und für eine bessere Erholungseignung der Parthenaue ein. Als ökologische Modellstadt werden Projekte der Umweltbildung besonders unterstützt.« – Tobias Meier, Bürgermeister

Gemeinde Rackwitz | Landkreis Nordsachsen

Fläche: 39.9 km2 | Einwohner: 4.916 | Mitglied seit: 2003

»Rackwitz nutzt den Grünen Ring Leipzig vor allem zur touristischen und landschaftlichen Entwicklung des Schladitzer Sees.« – Steffen Schwalbe, Bürgermeister