Team und Kontakt

Heiko Rosenthal | Sprecher des Grünen Ringes
Bürgermeister der Stadt Leipzig

  • Telefon: 0341-1233500
  • Fax: 0341-1233505
  • E-Mail:
  • mehr

    Der Sprecher des Grünen Ringes Leipzig ist der Bürgermeister für Umwelt, Ordnung, Sport der Stadt Leipzig. Er leitet die 6-wöchentlichen Arbeitsgruppen-Leiter-Sitzungen sowie die Stadt-Umland-Konferenz und die Haushaltskonferenzen des Grünen Ringes Leipzig. Für die Projektsteuerung, das Finanz- und Fördermittelmanagement sowie die strategische Arbeit im Grünen Ring Leipzig ist sein Dezernat III, Amt für Stadtgrün und Gewässer, zuständig. Die Stadt Leipzig ist im Grünen Ring Leipzig zuständig für:

    • Grundsatz- und strategische Arbeit
    • Projektmanagement, Umsetzungsmanagement RHK/TWGK
    • Fördermittelakquisition
    • Haushalt und Umlageverwaltung
    • Umsetzung der Zweckvereinbarung
    • Leitung der AG Gewässerverbund Leipziger Neuseenland
    • Vertretung der Kommunen gegenüber Dritten

    Heiko Rosenthal ist seit 2016 Sprecher der Projektgruppe „Gewässerlandschaft Mitteldeutschland“ bei der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Hier ist der Schwerpunkt die Begleitung der Umsetzung des "Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzeptes für die Gewässerlandschaft im mitteldeutschen Raum".

Angela Zábojník | Leiterin der AG Interkommunales Flächenmanagement
Amt für Stadtgrün und Gewässer, Stadt Leipzig

  • Telefon: 0341-1231611
  • Fax: 0341-1231615
  • E-Mail:
  • mehr

    Nachhaltige Eingriffe in die Landschaft müssen vermieden oder ausgeglichen werden. In der Vergangenheit wurden Ausgleichsmaßnahmen oft auf Landwirtschaftsflächen gelenkt. Dem dadurch entstandenen Flächenentzug möchten wir entgegen wirken. Deshalb werden verstärkt Brachflächen mittels Ausgleichsmaßnahmen entsiegelt und begrünt.Ausgleich wird dorthin gelenkt, wo er naturräumlich sinnvoll ist und der Umsetzung der Ziele des Grünen Ringes dient, wie z.B. beim Autobahnbau der A38 und A72.

    Um Ausgleichsflächen besser verwalten zu können und den Zugriff für die Kommunen des Grünen Ringes zu erleichtern, wurde ab 2006 ein netzwerkbasierter Interkommunaler Flächenpool IKOMAN aufgebaut, der gepflegt und ständig erweitert wird. Seit 2012 werden erste praktische Erfahrungen mit diesem Instrument gemacht. 

    Seit 2011 wurde parallel das IKOBRA – Interkommunales Brachflächenmanagement – aufgebaut.

    Im Dezmber 2014 erschien eine umfängliche Informationsbroschüre zum Thema Interkommunales Kompensations- und Brachflächenmanagement unter dem Titel »Für eine Zukunftsfähige Region | Nachhaltiges Flächenmanagement im Grünen Ring Leipzig. Ein Erfahrungsbericht«.

Dr. Gabriela Lantzsch | Leiterin der AG Landschaft
Bürgermeisterin der Gemeinde Großpösna

  • Telefon: 034297-7180
  • Fax: 034297-71810
  • E-Mail:
  • mehr

    AG Landschaft | Gemeinsam mit den Kommunen werden Planungen zur Landschaftspflege initiiert und aufeinander abgestimmt. Dabei steht die Sicherung und Weiterentwicklung eines Grünverbundes im Vordergrund.

    Daraus ergeben sich Maßnahmen zum Erhalt des Leipziger Auwaldes, zur Waldmehrung, aber auch die Anpflanzung von Feldgehölzhecken sowie Wege- und Gewässerrandbegrünungen.Die Kommunen des Grünes Ringes Leipzig arbeiten hier eng mit den Land- und Forstwirten, mit Behörden und Planern zusammen.

    Waldmehrungsbeirat | Waldmehrung ist in der Landes- und Regionalplanung formuliert und ein Schlüsselprojekt des Grünen Ringes Leipzig, wird aber praktisch in der Umsetzung sehr erschwert (Artenschutz, Naturschutz, EU-Gesetzgebung). Wir haben nur begrenzte Flächen zur Verfügung, aber die Chance, v.a. in der Bergbaufolgelandschaft etwas zu tun und wollen dabei möglichst keine ertragreiche landwirtschaftliche Fläche verbrauchen. Dabei müssen einander widerstrebende Interessen angenähert und abgewogen werden. Ein Instrument dazu ist der Waldmehrungsbeirat. Er bündelt als Moderator alle Akteure in partnerschaftlicher Art und Weise, um das wichtige Ziel der Waldmehrung, gerade in unserer Region, nicht aus dem Auge zu verlieren.

     

Gesine Sommer | Leiterin der AG Touristische Infrastruktur
Leiterin des Amtes für Kreisentwicklung Landkreis Leipzig

  • Telefon: 03433-2411050
  • Fax: 03437-984991050
  • E-Mail:
  • mehr

    Voraussetzungen für die Erschließung und Entwicklung der Kulturlandschaft durch einen sanften Tourismus werden geschaffen:

    • – durch den Ausbau eines Wegenetzes für Radfahrer, Wanderer, Wasserwanderer und Reiter,
    • – durch die Schaffung einer einheitlichen Beschilderung des Äußeren- und Inneren Grünen Ringes sowie
    • – durch speziell geführte thematische Touren.

    Die touristische Vermarktung der Region und die Zusammenarbeit mit den Tourismusverbänden sind dabei besonders wichtig. Seit 2015 tagen die Arbeitsgruppen »Touristische Infrastruktur Leipziger Neuseenland« und »Touristische Infrastruktur des GRL« gemeinsam drei mal jährlich.

Dr. Lutz Bergmann | Leiter der AG Gewässer
Leiter des Umweltamtes im Landkreis Leipzig

  • Telefon: 03437-9841901
  • Fax: 03437-944120
  • E-Mail:
  • mehr

    Planung, Umsetzung und Vermarktung eines regionalen und längerfristig auch überregionalen Touristischen Gewässerverbundes sind derzeit die wichtigsten Aufgaben in dieser Arbeitsgruppe. Tagebaurestseen nördlich und südlich von Leipzig sollen mit Fließgewässern verbunden werden.

    Beräumung, Entschlammung und naturnahe Gestaltung oberirdischer Gewässer, die Wiedervernässung alter Auen- und Feuchtgebiete oder die Anlage von Biotopen in Ufernähe stehen ebenso auf der Agenda. Dies geschieht im Einklang mit dem Naturraum sowie unter Beachtung des Naturschutzes und der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Die Erlebbarkeit der Wasserlandschaft steht im Vordergrund.

    Regelmäßig werden in der Arbeitsgruppe Studien uind Konzepte bzw. Monitoringergebnisse vorgestellt.

Hans-Otto Voges | Leiter der AG Landwirtschaft
Landwirt

  • Telefon: 034298-68611
  • Fax: 034298-30815
  • E-Mail:
  • mehr

    Die Nähe zu Ballungsräumen und der damit verbundene Entzug landwirtschaftlicher Produktionsflächen stellt landwirtschaftliche Unternehmen vor besondere Herausforderungen: auf sich reduzierenden Flächen qualitativ hochwertige Produkte zu geringen Kosten zu produzieren und gleichzeitig hohen Ansprüchen an Landschaftspflege, Wohn- und Freizeitraumgestaltung gerecht zu werden.

    Der Grüne Ring Leipzig bemüht sich, die gesamte regionale Landwirtschaft inklusive urbaner Landwirtschaft und Gartenbau zu unterstützen und stärker in die Marketingstrategien der Region zu integrieren. Dabei arbeiten wir eng mit der Stadt Leipzig und allen regionalen Landwirten und Gartenprojekten zusammen.

    Im Jahr 2014 haben die Stadt Leipzig und der Grüne Ring Leipzig aus guten Synergiegründen ihre jeweiligen Arbeitsgruppen Landwirtschaft »zusammengelegt« und tagen seitdem immer gemeinsam. Die Verantwortung bei der Stadt Leipzig für das Thema Landwirtschaft und die AG liegt im Dezernat VII Wirtschaft und Arbeit, konkret im Liegenschaftsamt.

Ludwig Martin | Leiter der AG Umwelttechnik
Bürgermeister der Gemeinde Borsdorf

  • Telefon: 034291-4140
  • Fax: 034291-41412
  • E-Mail:
  • mehr

    Der AG-Umwelttechnik geht es darum, Unternehmen und Ideen zu fördern und für Projekte in unserer Region zu gewinnen, die sich dem nachhaltigen, umweltverträglichen Wirtschaften und der Umweltbildung verpflichtet fühlen.

    13 Projekte wurden im Rahmen der »Route Umwelt & Natur« 2011 beschildert. Seit 2005 gibt der GRL regelmäßig mit vielen regionalen Partnern eine regionale Karte »Umwelt & Natur« heraus, die letzte erschien im Jahr 2013.

    Der GRL rief 2003 die Idee eines speziellen Bootes mit emissionsarmem Antrieb sowie geringem Tiefgang und geringer Wellenbildung in Leben und finanzierte deren Planung. 2008 liefen die ersten Prototypen eines Mehrpersonen-Leipzig-Bootes vom Stapel – 2009 der zweite, das Familienboot. Die Modelle wurden durch die RANAboot GmbH weiterentwickelt, zwei neue entstanden und wurden umgerüstet auf Elektroantrieb. 2015 wurde das dritte LeipzigBoot der RANAboot GmbH getauft.

    Der GRL arbeitet mit im Subcluster Elektromobilität der Stadt Leipzig zusammen. Aktuelles Thema ist die Schaffung von regionaler Ladeinfrastruktur für E-Mobile.

    Seit 2014 ist der GRL/ AG Umwelttechnik aktiver Partner der Elektromobilitätsrallye Lipsia-e-Motion.

Karen Weinert | Projektsachbearbeiterin Grüner Ring Liepzig

  • Telefon: 0341-1231694
  • Fax: 0341-1231615
  • E-Mail:
  • mehr

    Die Projektsachbearbeiterin ist zuständig für:

    – Projektsteuerung für alle kommunen- und länderübergreifenden Fördermittelprojekte für die Mitglieder des GRL, d.h. Erarbeitung von Aufgabenstellungen, gemeindeübergreifende Fördermittelakquisition, Vergabeverfahren, Vertragsmanagement, Projektbetreuung und -umsetzung, inhaltliche Fördermittelbearbeitung, Fördermittelabrechnung, projektspezifische Öffentlichkeitsarbeit– Projektsteuerung für weitere, aus der Umlage des GRL finanzierte Projekte des GRL

    – Inhaltliche Bearbeitung und Durchführung bzw. Umsetzung von bestimmten Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit sowie inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Geschäftsstelle des GRL im Rahmen von Messeauftritten, öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen etc.

    – Fachliche und organisatorische Zuarbeit im Rahmen der AG Gewässerverbund Leipziger Neuseenland

    – intensive Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Akteuren des GRL und der Region, wie Zweckverbänden, Vereinen etc.

Richard Albrecht | Umsetzungsmanager TWGK / RHK

  • Telefon: 0341-1236096
  • Fax: 0341-1231615
  • E-Mail:
  • mehr

    Tourismuswirtschaftliches Gesamtkonzept:

    - Vorbereitung und Betreuung der Aufbereitung der Arbeitsergebnisse für die politischen Entscheidungsträger auf sächsischer Seite, eventuelle Anpassung der Vorlagen

    - Management aller Aufgaben, die sich mit der Umsetzung der Leuchtturmprojekte befassen

    - Mitwirkung bei dem Aufbau von Strukturen, um Investorenanfragen entsprechend der Ergebnisse des Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzeptes zu lenken

    - Mitwirkung bei der Etablierung von Trendsportarten, Absprachen mit den Stakeholdern im Sport- und Umweltbereich

    - Fortführung der Netzwerkbildung in der mitteldeutschen Gewässerlandschaft, um die Ziele des Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzeptes (Inwertsetzung bisheriger Investitionen, Lenkung von neuen Investitionen usw.) effektiv umzusetzen

    - Mitwirkung bei der im Fördermittelbescheid zum Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzept durch die Ministerien geforderten Bildung einer Marke für die mitteldeutsche Gewässerlandschaft

    - Öffentlichkeitsarbeit einschließlich der Erarbeitung von Print- und Internetprodukten zur Kommunikation des dann in den Gremien verabschiedeten Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzeptes 

    Bürgermeister Heiko Rosenthal ist seit 2016 Sprecher der Projektgruppe „Gewässerlandschaft Mitteldeutschland“ bei der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Hier ist der Schwerpunkt die Begleitung der Umsetzung des "Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzeptes

     

    Regionales Handlungskonzept:

    - Aufbereitung der Ergebnisse des Regionalen Handlungskonzeptes für alle politischen Gremien (Mustervorlage, um das Regionale Handlungskonzept entsprechend zu beschließen)

    - Öffentlichkeitsarbeit für das Regionale Handlungskonzept mit dem Schwerpunkt Bürger und Akteure im Leipziger Neuseenland

    - Erarbeitung / Umsetzung von konkreten – im Regionalen Handlungskonzept bereits erarbeiteten und auch neuen aktuellen Zeit- und Maßnahmeplänen für die interkommunalen Projekte, Benennung von Arbeitsschritten für das jeweilige Projekt

    - Realisierung der im vorgenannten Punkt herausgearbeiteten Arbeitsaufgaben

    - Realisierung von Schlüsselprojekten, Unterstützung der betroffenen Kommunen

    - Fördermittelmanagement im landes-, bundes- und europäischen Raum / Netzwerkbildung im europäischen Raum 

Heike König | Leiterin der Geschäftsstelle

  • Geschäftsstelle Grüner Ring Leipzig
  • Leipziger Str. 6
  • 04451 Borsdorf
  • Telefon: 034291 20 412
  • Fax: 034291 41412
  • Mobiltelefon: 0162 28 07 860
  • E-Mail:
  • mehr

    Die Geschäftsstelle des Grünen Ringes Leipzig bei der Gemeinde Borsdorf ist zuständig für:

    • – gesamte Öffentlichkeitsarbeit/ PR des GRL
    • – Kommunikation
    • – Organisation der Arbeitsgruppen
    • – regionale Netzwerkarbeit für alle Akteure
    • – Geländemodell Leipziger Neuseenland
    • – Beschilderung von Innerem und Äußerem Grünen Ring, Schautafeln, Unterhaltung der Wasserwegweisung

Timo Metzkes | Mitarbeiter in der Geschäftsstelle GRL

  • Telefon: 034291-20412
  • Fax: 034291-41412
  • E-Mail:
  • mehr

    Zuständigkeiten:

    • – tägliche Pressespiegel
    • – Revision und Unterhaltung der Beschilderung
    • – Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt auf Veranstaltungen und filmischen Projekten